Johannes Daniel Falk (1768-1826): Urvater der Inneren Mission

Bildnachweis: Ölgemälde 1805, Westermayr, Christiane Johannes Falk e.V., Weimar.

Mit dem Namen von Johannes Falk verbindet sich die Einrichtung von „Rettungshäusern“. So wurden seine Heime insbesondere für obdachlose und verwaiste Jugendliche genannt. Als eine der ersten Einrichtungen dieser Art rief der Schriftsteller, Diplomat und Sozialpädagoge Falk den „Lutherhof“ in Weimar ins Leben. Im Freiheitskrieg vermittelte er zwischen dem französischen Militär und der einheimischen Bevölkerung. Vor allem ist Johannes Falk als Dichter des Weihnachtsliedes „O du fröhliche“ in Erinnerung geblieben. Historiker nennen ihn den „Urvater der Inneren Mission“.

„Eine Predigt ist keine Tat, aber eine Tat eine Predigt.“

 

Literaturhinweis:

Friedrich Hauss: Väter der Christenheit, Wuppertal 1991, S. 430-432

 

Weitere Informationen:

Johannes-Falk-Museum, Luthergasse 1a, 99423 Weimar, falkverein@gmx.de