Die Stiftung CSP

Wer wir sind, Aufgaben und Ziele

Die Stiftung Christlich-Soziale Politik e. V. (CSP) führt seit 1986 Seminare und Veranstaltungen zur politischen Bildung in ihrer Heimvolkshochschule, dem Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK), durch. Im Oktober 1986 wurde unser Haus in Anwesenheit vom damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und Norbert Blüm eingeweiht.

Die zentrale Aufgabe der Stiftung CSP e.V. ist es, für die christlich-soziale Idee in Staat und Gesellschaft, Politik, Gewerkschaften, Kirchen und Verbänden zu werben. Die Bildungsarbeit beruht auf dem christlichen Menschenbild und freiheitlich-demokratischen Werten, wie sie im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland niedergelegt sind. 

Zum 1. Oktober 2016 wurde die Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH von der Stiftung CSP e.V. ins Leben gerufen, um die Bildungsaktivitäten zu bündeln.

 Zur Erreichung ihrer Ziele bietet die Stiftung CSP e.V. oder ihre Tochter die Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH folgende Leistungen an:

  • Seminare, Konferenzen, Fachtagungen, Fachgespräche zu gesellschafts- und sozialpolitischen Themen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer;
  • Angebote zur politischen Jugendbildung sowie zur beruflichen Orientierung für junge Menschen;
  • Herausgabe von Publikationen (Königswinterer Notizen);
  • sowie Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit auf europäischer und internationaler Ebene.

Vorstand

Ehrenvorsitzende

Heinz Soénius (1929-08.02.2020) / Werner Schreiber
Karl Schiewerling (1951 – 28.02.2021)
EhrenvorstandsmitgliedWolfgang Vogt (verstorben 09/2006)
VorsitzendeElisabeth Winkelmeier-Becker MdB
Stellv. VorsitzenderProf. Dr. Matthias Zimmer
SchatzmeisterFranz-Xaver Corneth
GeschäftsführerinDr. Ulrike Buschmeier
Beisitzer

Urich Bösl
Raphael Grohganz
Alexander Krauß
Roland Andreas Krichel
Eva Rindfleisch
Ingrid Sehrbrock
Marc Speicher MdL
Skrollan von Lindequist

  
Kooptierte Mitglieder

Herbert Metzger

Stefan Klinger