Seminare für Gruppen der Bundeswehr

Politische Bildung – Wir sind Ihr kompetenter Partner

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 28.10.2019 hat das Bundesministerium der Verteidigung die „Weisung für die politische Bildung im Jahr 2020“ erlassen. In dieser sind u.a. die Schwerpunktthemen „10 Jahre Karfreitagsgefecht – Bundeswehr im Wandel von Selbst- und Fremdbildern“, „75 Jahre Kriegsende 1945 – Befreiung Auschwitz“ festgesetzt.

Aus dem § 33 des Soldatengesetzes, der u.a. den staatsbürgerlichen Unterricht für Soldatinnen und Soldaten verpflichtend festlegt, ergeben sich die Vorgaben zur politischen Bildung in der Bundeswehr. Diese müssen zeitnah umgesetzt werden. 

Daher stellen wir uns Ihnen, als anerkannte Einrichtung der Jugend- und Erwachsenenbildung und somit kompetenter Partner für die politische Bildung, vor. 

Das Johannes-Albers-Bildungsforum bündelt die Bildungsaktivität der Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V. und bietet verschiedenste Seminarformate (1,5-5 Tage) und Seminarthemen an. Wir fühlen uns insbesondere der Arbeitnehmer- und Breitenbildung verpflichtet und sehen uns als ein Forum des sozialen Dialogs. Wir sind der Meinung, dass politische Bildung Menschen auf Augenhöhe bringt und nur so die Bewertung von politischen Prozessen im In- und Ausland möglich ist. Für 2020 haben wir den Leitgedanken „Einsprüche – Zur Sicherung der Demokratie“ gewählt.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung der „Weisung für die politische Bildung 2020“. Testen Sie uns und unser Angebot. Kommen Sie in das schöne Königswinter und verbinden Sie den Besuch am Rhein mit einem unserer Bildungsangebote im Arbeitnehmerzentrum. Von dort aus unternehmen wir natürlich auch attraktive Exkursionen.

Beigefügt erhalten Sie eine kurze Auswahl von für 2020 geplanter Seminare. Alle unsere Angebote finden Sie auf unserer Homepage www.azk-csp.de im Bereich Seminare. Natürlich sind auch Seminarkonzeptionen gemäß Ihrer Vorstellung möglich.

Wie das geht, erklären wir Ihnen genauso gerne wie wir Ihnen auch alle Fragen beantworten oder weitergehende Informationen sowie Materialien geben. Wenden Sie sich bitte einfach an uns per E-Mail oder auch direkt am Telefon ( oder 02223-73-119, Regina Ochs).

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrike Buschmeier
– Geschäftsführerin –