Nachricht

Umgang mit sozialen Medien

Boot Camp vom 18.-19. Juli im Arbeitnehmer Zentrum Königswinter

Whats App, Instagram, Snapchat oder YouTube – wahrscheinlich vergeht kein Tag, an dem Ihr nicht wenigstens einen dieser Kanäle nutzt. Doch gerade weil die Nutzung so selbstverständlich geworden ist, vergisst manch einer vielleicht, einmal genauer hinzuschauen, was eigentlich mit Euren Fotos oder Texten passiert.
Die beiden „Live- Hacking-Profis“ Thomas Trimborn und René Ness, vom Fraunhofer Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie, Bonn beweisen beispielsweise wie schnell und völlig unkompliziert – zumindest für einen Profi- ein Laptop gehackt und anschließend das komplette Surfverhalten samt Login-Daten und Kontoinformationen ausgespäht werden kann.
In Kooperation mit BG 3000, einer Initiative der IT-Modellregion Bad Godesberg, macht die Stiftung CSP die Themen Datensicherheit, Schutz der Privatsphäre und das Recht am eigenen Bild erlebbar.
Außerdem beschäftigen wir uns mit den vielen Möglichkeiten, die Euer Smartphone Euch bietet. Ihr lernt, wie man gute Fotos macht und diese auf Instagram einstellt oder wie Ihr Euren eigenen YouTube Kanal an den Start bringt. Und wem der Umgang mit den neuen Medien viel Spaß macht, der erfährt, welche Berufsperspektiven es im Bereich der Sozialen Medien gibt.
Zum Abschluss gilt es dann zu entscheiden, in welchen Alltagssituationen ein persönliches Gespräch angebracht ist und das Smartphone einfach mal ausgeschaltet werden sollte.
Teilnahme ab 16 Jahren. Der Tagungsbeitrag, inkl. Mittagessen, beträgt für beide Tage zusammen 25,- Euro.
Anmeldungen bis spätestens 12.Juli 2016 per e-mail an > Fragen beantworten Frau Bärbel Lichteblau, Tel. 02223/ 73-123 oder Anke Spiecker, Tel. 02223/ 73-123

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
E-Mail: reservierung(at)azk.de