Kollegiale Beratung bei Mobbing und Sucht. So helfen Sie gefährdeten und betroffenen Kolleg*innen

Veranstalter: Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH

Mobbing und Suchtprävention stellen einen zunehmend wichtiger werdenden Bereich der Arbeit des Betriebs- und Personalrats im Rahmen des Gesundheitsmanagements und Prävention dar.

Das Seminar behandelt in kompakter Weise Erscheinungsformen und Auswirkungen von Mobbing und Sucht am Arbeitsplatz und informiert über die arbeits- und beamtenrechtlichen Konsequenzen.

Die Handlungsmöglichkeiten werden anhand von praktischen Beispielen dargestellt.

  • Was ist Mobbing? – Die Grundlagen
  • Die fünf „Ws“ des Mobbing
  • Traditionelles Mobbing und Cyber-Mobbing
  • Ihre Erfahrungen (Erfahrungsberichte)
  • Welche Ursache hat Mobbing? Was sind die Folgen?
  • Personenbedingte Ursachen
  • Strukturelle Ursachen
  • Konsequenzen für das Opfer, den Arbeitsplatz und die Allgemeinheit
  • Mobbingprävention als Aufgabe der Arbeitnehmervertretung – Strategien zur Selbsthilfe
  • Präventionsmaßnahmen
  • Umgang mit Belastungen am Arbeitsplatz
  • Gestaltung und Organisation der Arbeit
  • Gruppendynamik am Arbeitsplatz
  • Kommunikation im Mediationsprofil
  • Fallbeispiele
  • Meine Rolle zur Konfliktbewältigung. Welche Techniken effizient für die Konfliktlösung sind
  • Konfliktvorbeugungsstrategien
  • De-Eskalationstechniken
  • Gezielter Einsatz von Instrumenten der Gesprächsführung
  • Gruppenarbeit / Fallbeispiele
  • Symptome des Suchtverhaltens am Arbeitsplatz, Beteiligung der Arbeitnehmervertretung im Umgang mit suchtkranken und suchtgefährdeten Beschäftigten
  • Zahlen und Fakten zum Suchtverhalten in Gesellschaft und Arbeitswelt
  • Auffälligkeiten am Arbeitsplatz
  • Risikofaktoren
  • Der rechtliche Rahmen
  • Individualarbeitsrecht (Arbeitsvertrag): Fürsorge- und Treuepflichten (§ 242 BGB)
  • Anspruch auf Einschreiten gegen Mobber
  • Ermahnung, Abmahnung, Um- oder Versetzung
  • Kündigung des Mobbers (§§ 620,626 BGB)
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Betriebs-/Dienstvereinbarungen

 

Veranstalter

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail:
Internet: www.azk-csp.de
Amtsgericht Siegburg HRB 14284
USt-ID: DE123383465

   Seminar-Nummer: 22.6.450
Termin
Montag, 04.04.2022
14:00 Uhr Beginn
bis Freitag, 08.04.2022
13:00 Uhr Ende
Kosten
663
Euro + ggf. Zuschläge
Seminarleitung
Constantin Ortseifer

Tel.: 0 22 23 / 73 – 209

Sekretariat: Uta Kowalski
Tel. 0 22 23 / 73 – 117

Veranstaltungsort
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter

Anmeldung

zur Veranstaltung: Kollegiale Beratung bei Mobbing und Sucht. So helfen Sie gefährdeten und betroffenen Kolleg*innen
A problem was detected in the following Form. Submitting it could result in errors. Please contact the site administrator.

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
E-Mail: reservierung(at)azk.de