Veranstaltungsdetails

Demokratie unter Druck – Was tun gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit?

Veranstalter: Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH

Mit dem Aufstieg zahlreicher populistischer Parteien in Europa in Folge von Krisen und Modernisierungsprozessen hat sich in den letzten Jahrzehnten der Druck auf die Demokratien in Europa deutlich verstärkt. Damit einhergehend radikalisieren sich einzelne Bevölkerungsgruppen zunehmend, es entstanden neue Feindbilder und die Gewaltbereitschaft stieg merklich an.

Vor diesem Hintergrund behandelt unser Seminar unterschiedliche Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und deren Ausprägungen. Wir werden mit Ihnen u.a. Handlungsstrategien für Alltag und Beruf erarbeiten, damit Sie überall dort sprachfähig bleiben, wo sie auf menschenfeindliche und extremistische Positionen stoßen.

Veranstalter

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail:
Internet: www.azk-csp.de
Amtsgericht Siegburg HRB 14284
USt-ID: DE123383465

   Seminar-Nummer: 22.6.114.5
Termin
Mittwoch, 20.07.2022
14:00 Uhr Beginn
bis Freitag, 22.07.2022
14:00 Uhr Ende
Kosten
Seminarleitung
Jens Janßen

Tel.: 0 22 23 / 73 – 122

Sekretariat Seminare: Andrea Kannegießer
Tel.: 0 22 23 / 73 – 167

Sekretariat Abrechnung: Michaela Schugens
Tel.: 0 22 23 / 73 135

Veranstaltungsort

Anmeldung

zur Veranstaltung: Demokratie unter Druck – Was tun gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit?

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
E-Mail: reservierung(at)azk.de