Veranstaltungsdetails

Chinas neue Seidenstraße

Veranstalter: Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH

Das Seminar befasst sich mit Selbstbild und Gründungsmythos der Volksrepublik China und beleuchtet die Initiative „Neue Seidenstraße“ aus ökonomischer und politischer Perspektive.

Das Seminar soll eingangs Selbstbild und Gründungsmythos der Volksrepublik China darstellen. Aus diesem sollen die außenpolitischen Doktrin und deren Wandel im Zusammenhang mit epochalen Umbrüchen – etwa dem Ende der Sowjetunion hergeleitet werden. Unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse soll das Projekt der „neuen Seidenstraße“ eingeordnet werden. Dieses soll in den Gesamtzusammenhang chinesischer Außenpolitik und seiner Tradition eingeordnet werden. Abschließend soll die Frage diskutiert werden, ob die Initiative „Neue Seidenstraße“ als Ausdruck der Hegemonialbestrebungen der Volksrepublik bezeichnet werden kann.

Veranstalter

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail:
Internet: www.azk-csp.de
Amtsgericht Siegburg HRB 14284
USt-ID: DE123383465

   Seminar-Nummer: 22.6.111.5
Termin
Mittwoch, 11.05.2022
14:00 Uhr Beginn
bis Freitag, 13.05.2022
14:00 Uhr Ende
Kosten
165
Euro + ggf. Zuschläge
Seminarleitung
Jens Janßen

Tel.: 0 22 23 / 73 – 122

Sekretariat Seminare: Andrea Kannegießer
Tel.: 0 22 23 / 73 – 167

Sekretariat Abrechnung: Michaela Schugens
Tel.: 0 22 23 / 73 135

Veranstaltungsort

Anmeldung

zur Veranstaltung: Chinas neue Seidenstraße

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
E-Mail: reservierung(at)azk.de