Veranstaltungsdetails

Bremen: Zwischen hanseatischer Tradition und städtischer Innovation

Bremen und Bremerhaven unternehmen es seit Jahrzenten erfolgreich, Ökonomie und Ökologie, Geschichte und Innovation zu verbinden. Viele städtebauliche Initiativen haben die Interessen sowohl der

Veranstalter:
Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH

Bremen und Bremerhaven unternehmen es seit Jahrzenten erfolgreich, Ökonomie und Ökologie, Geschichte und Innovation zu verbinden. Viele städtebauliche Initiativen haben die Interessen sowohl der Einwohner als auch der Wirtschaft fest im Blick. In diesem Seminar schauen wir uns Bremen aus (neuen) Blickwinkeln an. Was macht den Charme und die Wirtschaftskraft dieses kleinen Stadtstaates aus? Von der traditionellen Hafen- und Handelsstadt hin zur zukunftsorientierten Vernetzung weltweit. Die Stadt der kurzen Wege mit federführenden Projekten, vom Küstenschutz bis hin zur klimafreundlichen Stadtentwicklung.

Veranstalter

Johannes-Albers-Bildungsforum gGmbH
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail:
Internet: www.azk-csp.de
Amtsgericht Siegburg HRB 14284
USt-ID: DE123383465

   Seminar-Nummer:
21.7.551
Termin
Montag, 06.09.2021
14:00 Uhr Beginn
bis Freitag, 10.09.2021
13:00 Uhr Ende
Kosten
Euro + ggf. Zuschläge
Seminarleitung
Bianca Hafke

Tel.: 0 22 23 / 73 – 209

Sekretariat: Uta Kowalski
Tel.: 0 22 23 / 73 – 117

Veranstaltungsort
Hotel ibis Bremen City
Rembertiring 51
28203 Bremen

Anmeldung

zur Veranstaltung: Bremen: Zwischen hanseatischer Tradition und städtischer Innovation

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)
Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Telefon: 0 22 23 / 730
Fax: 0 22 23 / 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
E-Mail: reservierung(at)azk.de