Veranstaltungsdetails

Gesellschaftspolitik

2019 - 1989 - 1949: Demokratie zwischen Krise, Kritik und Erneuerung

Seminar in Kooperation mit dem Veldensteiner Kreis / Das Seminar findet in Neudietendorf/Erfurt statt.

Seminar-Nr
19.7.963
Mi. 09.10.2019–Fr. 11.10.2019
18:00–13:00 Uhr
Kosten
€ 85,00

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

unsere Tagung fragt nach den Entwicklungswegen der Demokratie in Deutschland rund um die Jahre 2019, 1989, 1949. Während die beiden weiter zurückliegenden Daten unumstritten als zentrale Zäsuren der deutschen Geschichte gelten, lässt sich Vergleichbares für unsere Gegenwart, das Jahr 2019, nicht sicher feststellen.

Ob sich unsere Demokratie in der Krise befindet, wird Hans-Gerd Jaschkes Bilanz angesichts des Endes des aktuellen Wahljahres – Europawahlen, Wahlen zur Bremer Bürgerschaft, Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen, Ende Oktober in Thüringen – zu taxieren suchen. Das Abschneiden der Flügelparteien und die in Turbulenzen geratenen Volksparteien werden dabei ebenso in den Blick geraten wie Scheidelinien des Wählerverhaltens zwischen Ost und West.

Der letzte Vortrag schlägt den Bogen zum ersten, indem Armin Pfahl-Traughber die Frage nach dem Charakter der „Alternative für Deutschland“ (AfD) – eine rechtsextremistische Partei? – pointiert stellt. Die zwei weiteren Referate blicken auf die Umbruchssituationen 1949 und 1989. Während Gabriel Rolfes sich der Intellektuellengeschichte der „Bonner Republik“ widmet und sich mit dem linkskatholischen Publizisten Walter Dirks auf die Spurensuche autoritärer und „restaurativer“ Spuren in der Ära Adenauer begibt, lässt Richard Schröder, als Wissenschaftler und Zeitzeuge gleichermaßen, dreißig Jahre nach 1989 die Geschichte der Montagsdemonstrationen Revue passieren. Sie hatten einen großen Anteil am Niedergang der DDR und offenbarten durch den massiven Straßenprotest den Wunsch nach Demokratie in ganz unmittelbarer Weise.

Herzlich willkommen in Neudietendorf!

Ort
Zinzendorfhaus Neudietendorf
Tagungs- und Begebnungsstätte Neudietendorf, Zinzendorfplatz 3, , 99192 Neudietendorf / bei Erfurt

Anreise:

Mit der Bahn:
Sie erreichen die Akademie bzw. das Zinzendorfhaus leicht per Bahn. Ein kurzer Fußweg (ca. 3 Min.) führt Sie zur Akademie. Vom Bahnhof gehen Sie rechts bis zur Herrnhuter Brüderkirche. Links neben dem Kirchsaal liegt – zurückgesetzt – das Zinzendorfhaus. 

Mit dem PKW:
A71 am Autobahnkreuz Erfurt auf A4 in Richtung Frankfurt a.M., nächste Abfahrt Neudietendorf.

A4 Abfahrt Neudietendorf/Arnstadt:
Richtung Neudietendorf; nach dem Ortseingang an der ersten Kreuzung rechts, auf der Hauptstraße den Hinweisschildern „Zinzendorfhaus“ folgen bis zur Ampelkreuzung; halb-links abbiegen, am Bahnhof vorbei, am Ende der Bahnhofstraße wieder links; der Parkplatz befindet sich hinter dem Zinzendorfhaus rechts.

B 7 von Gotha bzw. Erfurt:
Richtung Neudietendorf, nach der Eisenbahnbrücke an der Ampelkreuzung rechts abbiegen, am Bahnhof vorbei, am Ende der Bahnhofstraße wieder links; der Parkplatz befindet sich hinter dem Zinzendorfhaus rechts.

http://www.zinzendorfhaus.de/tagungs_begegnungsstaette/index.php

Seminarprogramm zum Download
Jetzt anmelden

Zur Übersicht