Veranstaltungsdetails

Gesellschaftspolitik

Köln ist eben nicht nur Dom und Karneval

Von der römischen Kolonie zur europäischen Metropole

Seminar-Nr
19.6.120
Mi. 18.09.2019–So. 22.09.2019
14:00 Uhr
Kosten
€ 200,00
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Mit über einer Millionen Einwohnern ist Köln die viertgrößte Stadt Deutschlands und die größte Stadt in NRW. Die Metropole am Rhein kann auf eine 2000-jährige Geschichte zurückblicken. Zahlreiche mittelalterliche Kirchen und Baudenkmäler weisen auf das historische Erbe Kölns hin. Der Kölner Dom dürfte eines der bekanntesten Baudenkmäler der Bundesrepublik sein. Die Weimarer Republik verbindet sich mit dem Namen Konrad Adenauers, zu dieser Zeit Oberbürgermeister der Stadt Köln und später erster Kanzler der Bundesrepublik Deutschland. Nach dem Zweiten Weltkrieg bauten die Kölner ihre fast vollständig zerstörte Stadt wieder auf. Heute ist Köln Wirtschafts- und Kulturhaupt- sowie Medienstadt mit Arbeitsplätzen für viele Arbeitnehmer. Grund genug, dieser spannenden und wechselhaften Geschichte der Stadt am Rhein nachzugehen und die Stationen jener Epochen zu entdecken. Das Seminar fragt aber auch nach den vielfältigen aktuellen Entwicklungen Kölns.

Ort
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter
Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Seminarleitung
Karsten Matthis (Sekretariat Kannegießer)

Telefon: 0 22 23 / 73 - 120

  • Sekretariat: Andrea Kannegießer, Tel. 0 22 23 / 73 - 167
Seminarprogramm zum Download
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Veranstaltungen im Anschluss

Titel Datum
30 Jahre Mauerfall: Vergessen oder lebendige Erinnerung? Das Seminar findet in Geisa/Thüringen statt. Mo. 23.09.2019–Fr. 27.09.2019
Europa - Brexit und die Folgen für Europa Seminar in Kooperation mit der Bundeswehr, Kommando Spezialkräfte, Calw Mo. 23.09.2019–Fr. 27.09.2019

Zur Übersicht