Veranstaltungsdetails

Gesellschaftspolitik

Hat die nukleare Rüstungskontrolle noch eine Chance?

Seminar in Kooperation mit dem Darmstädter Signal

Seminar-Nr
19.6.952
Fr. 18.10.2019–So. 20.10.2019
18:00–13:00 Uhr
Kosten
€ 85,00 wird noch bekannt gegeben
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Näheres zu unserem Kooperationspartner finden Sie hier

Die Tagungsgebühr beträgt im Doppelzimmer 85,00 € pro Person; im Einzelzimmer 110,00 € (inkl. Vollverpflegung und Lehrmaterialien).

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die nach dem Kalten Krieg zwischen den Supermächten vereinbarte nukleare Abrüstung ist durch die Kündigung des seit 1987 bestehenden INF-Vertrags über die Abrüstung von atomaren Mittelstreckenraketen blockiert.  2021 muss mit einem Auslaufen des START-Abkommens über die Abrüstung von atomaren Langstreckenraketen gerechnet werden.  Der bereits begonnene neue atomare  Rüstungswettlauf und die damit verbundenen Gefahren für den Weltfrieden erhalten neuen Auftrieb, das Risiko einer nuklearen Katastrophe steigt wieder. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars wird die Möglichkeit geboten, sich durch kompetente Experten über Geschichte, aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven der nuklearen Rüstungskontrolle zu informieren.

Herzlich willkommen in Königswinter!


Ort
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter
Johannes-Albers-Allee 3, 53639 Königswinter
Seminarleitung
Karsten Matthis
  • Telefon: 0 22 23 / 73 - 120
  • Sekretariat: Regina Ochs, Tel. 0 22 23 / 73 - 119
wird noch bekannt gegeben
Seminarprogramm zum Download
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist schon vorbei.

Zur Übersicht