Aktuelles

Jamaika in Königswinter: I spell it the jamaican way

Eine langjährige und erfolgreiche Kooperation wurde am vergangenen Wochenende in Königswinter fortgesetzt: Das Johannes-Albers Bildungsforum veranstaltete gemeinsam mit der DJG, der Deutsch Jamaikanischen Gesellschaft, das Seminar „Jamaika verstehen“. Sprache und Musik waren dabei die Schwerpunktthemen.

Am Beispiel von Louise Bennett – Miss Lou – der Kultur-Ikone Jamaikas wurde besprochen, wie die jamaikanische Sprache in die Welt getragen wurde. Sprachwissenschaftlicher Professor Christian Mair von der Universität Freiburg erläuterte den Ursprung des Patois bzw. des Jamaican Creole. Es handele sich um eine vitale Sprache, die eine Art Renaissance erlebe, so Mair. Die Entstehung ist nicht unumstritten; die Beweislage vielseitig. Patois sei jedenfalls stark beeinflusst von den afrikanischen Sprachen, mit vielen englischen Wörtern, bedingt durch die Kolonialzeit. Professor Mair trug vor, die Sprachbildung sei eine Leistung der Sklaven gewesen, die dem natürlichen Bedürfnis nach Kommunikation nachgingen. So konnte die Isolation überwunden, Gemeinschaften gebildet und schließlich gemeinsamer Widerstand organisiert werden. In der Einheit mit Arhea Marshall, Doktorandin an der Universität Tübingen, wurden die Musikrichtungen Calypso und Reggae analysiert – mit Audiobeispielen. Die Texte wurden besprochen; vieles scheinbar Lustige hat ernste und traurige Hintergründe. Lachen als Befreiung wurde in diesem Zusammenhang thematisiert. In den weiteren Einheiten ging es um Rassismus mit Übungen zur Selbstreflexion, Dr. Patrick Helber stellte die sog. Windrush-Generation (Einwanderung aus dem Kolonialland nach Großbritannien) im Zeichen der Brexit-Problematik dar und schließlich portraitierte Karl-Olaf Kaiser berühmte Deutsche in Jamaika, u.a. den Musiker Gentleman und den Fußballtrainer Winfried Schäfer. Ein abwechslungsreiches, spannendes Seminar, fanden alle Teilnehmer.


Das Kulinarische durfte nicht zu kurz kommen. Unter der Anleitung von Andrea und George Llewellyn (Koala Catering Wuppertal) kreierten die Teilnehmer eine Auswahl an typisch karibischen Desserts: Taste Jamaika! Gerne nächstes Jahr wieder: vom 16. – 18.10.2020.

Ankündigungen für Vorträge oder andere Veranstaltungen finden Sie auch in den Bildungsangeboten.

Ansonsten gibt es noch unsere Volltextsuche.

 

Sie finden trotzdem nicht, wonach Sie suchen?

Kontaktieren Sie uns bitte einfach!

info(at)azk.de oder

Tel.: 0 22 23 / 73-119