< Humor hilft heilen (HHH) - Lachen ist die beste Medizin
28.06.2017 13:26 Alter: 52 days

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945): Theologe, Seelsorger und Widerstandskämpfer

Seminar des Johannes-Albers-Bildungsforums


Im Rahmen des Seniorenkollegs wurde am 26./ 27. Juni dem Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers gedacht. Die Referenten Altbischof Klaus Wollenweber (Bonn) und Dr. Detlef Bald (München), Vorsitzender des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins schilderten lebendig die Stationen des evangelischen Theologen, die ihn in den aktiven Widerstand gegen Hitler und das NS-Regime führten. Bonhoeffer entstammte einer großbürgerlichen Akademikerfamilie, die die Weimarer Republik begrüßte und eine weltoffene Gesinnung hatte. Der junge Bonhoeffer entschied sich früh für ein Theologiestudium, welches er mit einer Promotion erfolgreich abschloss. Anders als protestantische Theologen seiner Zeit hatte Bonhoeffer die Möglichkeit, sein Vikariat im Ausland (Barcelona) zu absolvieren und sammelte weitere Auslandserfahrungen in den USA und England. Immer stärker entwickelte er eine Theologie, welche sich den Menschen und dem Diesseits zuwandte. Insbesondere lagen ihm die Ökumene und die Aussöhnung mit den europäischen Nachbarn am Herzen. Mit dem Nationalsozialismus und seiner totalitären Ideologie geriet er immer stärker in Konflikt, da er in prophetischer Weise die Unmenschlichkeit und Brutalität des Regimes durchschaute und öffentlich kritisierte. So wehrte er sich gegen den totalen Machtanspruch des NS-Staates, setzte sich für eine Bekenntniskirche und gegen die Verfolgung der jüdischen Mitbürger ein. Seine Überzeugungen gab er an junge Theologen der Bekennenden Kirche in illegalen Predigerseminaren weiter. Als Mitarbeiter der Abwehr unter General Canaris geriet er immer mehr in den Widerstand gegen Hitler und wurde kurz vor Kriegsende in Flossenbürg bei München am 9. April 1945 ohne ordentliches Gerichtsverfahren erhängt. Bischof Wollenweber informierte die 20 Seminarteilnehmer über die Theologie und Ethik Bonhoeffers. Dr. Bald ging hingegen auf das historische Umfeld ein, in welchem Bonhoeffer lebte und arbeitete. Beide Referenten stellen den Theologen, Seelsorger und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer anhand seiner Werke und vor allem seiner Briefe und Gedichte vor.

Weitere Informationen auf der Webseite des Dietrich-Bonhoeffer-Vereins (München): www.dietrich-bonhoeffer-verein.de

Karsten Matthis, Pädagogischer Leiter Johannes-Albers-Bildungsforum